Bibelgespräch

 

 

Einmal im Monat lädt die Pfarrei zu einem Bibelgespräch ein: Miteinander wird eine Stelle aus dem Alten oder Neuen Testament gelesen und besprochen. Dabei geht es nicht um Theologie oder gescheite Vorträge, sondern jede und jeder ist eingeladen, im Miteinander zu entdecken, was Gottes Wort uns in diesem Augenblick zu sagen hat und welche Wege es uns aufzeigt.
Vorkenntnisse sind nicht erforderlich – alle, die sich für die Bibel interessieren, sind herzlich eingeladen, einfach einmal vorbeizuschauen!

Das Bibelgespräch findet immer im Pfarrheim statt, und zwar einmal im Monat an einem Montag um 20 Uhr.
 

 

„Der hl. Hieronymus sagt: ‚Die Heilige Schrift nicht zu kennen heißt, Christus nicht zu kennen.’ Es ist deshalb wichtig, dass jeder Christ in Berührung und in persönlichem Dialog mit dem Wort Gottes lebt, das uns in der Heiligen Schrift geschenkt ist.
Dieser unser Dialog mit dem Wort Gottes muss immer zwei Dimensionen haben: Einerseits muss er ein wirklich persönlicher Dialog sein, weil Gott mit einem jeden von uns durch die Heilige Schrift spricht und eine Botschaft für jeden hat. Wir dürfen die Heilige Schrift nicht als Wort der Vergangenheit lesen, sondern als Wort Gottes, das sich auch an uns wendet, und müssen versuchen zu verstehen, was der Herr uns sagen will.
Um aber nicht in den Individualismus zu verfallen, müssen wir uns vergegenwärtigen, dass das Wort Gottes uns gerade deshalb gegeben ist, um Gemeinschaft aufzubauen, um uns auf unserem Weg zu Gott hin in der Wahrheit zu vereinen. Obwohl es also immer ein persönliches Wort ist, ist es auch ein Wort, das Gemeinschaft errichtet, das die Kirche auferbaut. Deshalb müssen wir es in Gemeinschaft mit der lebendigen Kirche lesen. (...)
Die menschlichen Meinungen kommen und gehen. Was heute sehr modern ist, wird morgen uralt sein. Das Wort Gottes hingegen ist Wort des ewigen Lebens, es trägt in sich die Ewigkeit, das, was für immer gilt.“ (Papst Benedikt XVI.)